Hochbegabung

Eine Besonderheit in der vorhandenen Vielfalt der Schülerinnen und Schüler stellt die intellektuelle Hochbegabung dar. Von einer höheren Begabung bzw. Hochbegabung spricht man, wenn ein Kind in bestimmten Bereichen seiner intellektuellen Entwicklung den Gleichaltrigen deutlich voraus ist. Eine höhere intellektuelle Begabung zu haben, fordert von einem Kind einen Spagat zwischen dem Körper, der sich meist auf einem altersgemäßen Niveau befindet auf der einen und dem sehr viel höher entwickelten Geist auf der anderen Seite. Diesem inneren Spagat, den diese Kinder zu bewältigen haben, versucht die Sophie-Scholl-Schule auf allen Ebenen Rechnung zu tragen. Sie sieht das Kind als "Ganzes" und trennt nicht Körper und Geist. Das anzuerkennen, zu würdigen und zu fördern ist unser pädagogischer Auftrag.

Hochbegabtenförderung geschieht bei uns durch:

  • Jahrgangsmischung
  • Möglichkeit des Überspringens einer Jahrgangsstufe
  • Lerninsel Hochbegabung
  • Erweiterung des Bibliotheks- und Spieleangebotes
  • Beratungsangebot (zertifizierte Beratungslehrerin für Hochbegabung)
  • Erstellung von Förderplänen und Förderplangespräche ab Schlj. 2012/13 (behinalten die dialogische Diagnostik)
  • Mehrer hochbegabte Kinder werden in einen Klassenzug gemeinsam eingeteilt
  • Fortbildungen und Beratung der Lehrkräfte, zertifizierte Begabtenpädagogin

 

Gerne stehen wir für ein individuelles Beratungsgespräch zur Verfügung.

spenden